1. Timotheus
1. Timotheus
Video abspielen
9:50

1. Timotheus

Das Buch 1. Timotheus erklärt in Illustrationen. Der erste Brief an Timotheus enthält viele praktische Ratschläge von Paulus für Timotheus, der nach Ephesus geschickt worden war, weil dort korrupte Leiter falsche Lehren verbreiteten, die zum Zwiespalt in der Gemeinde führten.

Paulus gibt Timotheus Anweisungen zur Wiederherstellung der Einheit

Timotheus war ein Mitarbeiter von Paulus, den er nach Ephesus gesandt hatte, um die Ordnung in dieser Gemeinde wiederherzustellen. Nachdem falsche Lehrer die Gemeinde, mit der Timotheus arbeitete, gestört hatten, gibt Paulus Timotheus Ermutigungen und Anleitungen, wie er diese Lehrer ansprechen und die Gemeinde effektiv führen kann.

Paulus beschreibt die Spaltung der Gemeinde als Zeichen für die verfälschte Theologie der Gemeindeleiter, der Timotheus auf seiner Mission entgegentreten soll, denn die wahre Lehre ist Jesu Weg treu und bringt Einheit. Die Tora ist nicht dazu da, über den Glauben zu spekulieren, sondern um den Zustand der Menschheit aufzuzeigen.

Timotheus soll regelmäßige Gebetsversammlungen in der Gemeinde einführen, um für die Regierung und Frieden zu beten und so Jesu Mission im Fokus zu behalten. Durch das ganze Buch hindurch sehen wir, dass der Glaube einer Kirche das Leben und Verhalten ihrer Mitglieder direkt beeinflussen wird. Jeder Aspekt der Gemeinde und dem Leben der einzelnen Christen sollte die Lehren Jesu in der Welt repräsentieren.

Die Theologie und der Glaube der Kirche müssen von der Bibel und der Botschaft des Evangeliums geformt werden. Kirchen sollten für ihre Hingabe an den auferstandenen König Jesus bekannt sein und Vorbilder für Integrität, Barmherzigkeit und Dienerschaft.

Vorherige Folge
Nächste Folge
2. Timotheus
Folge 22
Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.